Warum kommen Warzen immer wieder?

Wer eine Warze an seinem Körper feststellt, ist in der Regel erst einmal ratlos. Nahe liegt hier zunächst der – verschämte – Gang in die Apotheke. Dort lässt man sich vom Apotheker seines Vertrauens beraten – nicht selten hinter vorgehaltener Hand, denn eine Warze ist nichts, mit dem man hausieren geht. Viel zu eklig ist ihre Geschichte. Abscheulich, abstoßend, ansteckend, um nur ein paar Stichwörter zu nennen. Das ist der Ruf von Warzenerkrankungen. Auch, wenn es manche Mittel rezeptfrei gibt, bisweilen ist die Warzeninfektion so stark, dass sie nicht von einmaliger Behandlung entfernt wird.

Eine Warze: gekommen um zu bleiben?

Ja, Warzen sind häufig sehr hartnäckig. Je nachdem, an welcher Körperstelle sie auftreten, ist die Möglichkeit der Behandlungen auch eingegrenzt. Auf Schleimhäuten ist mehr Vorsicht geboten als an der Fußsohle, die mit Hornhaut geschützt ist. Hier sollten Sie unbedingt zum Arzt gehen und sich nicht scheuen, das Problem anzusprechen. Der Fachmann wird sodann entscheiden, was zu tun ist. Auch, um andere vor Ansteckung zu schützen, sollte man die Warze nicht einfach abtun. Sie sollte behandelt und entfernt werden. Auch, wenn eine Warze meistens nicht wirklich gefährlich ist, sie ist unschön anzusehen und erregt beim Gegenüber Ekel – oder wollen Sie so mir-nichts-dir-nichts jemandem die Hand geben, der sichtbare, große Warzen an den Fingern hat? Eher nicht. Klar, Betroffene leiden oft unter dieser Art der Hautwucherung. Daher ist es vonnöten, bedacht vorzugehen und zu handeln. Dabei sind Warzen nicht nur abstoßend, sondern können auch schmerzhaft sein, vor Allem an den Fußsohlen.

Dem Rat des Fachmannes folgen, um die Warze loszuwerden

Der ArztOP wird Ihnen nach der Untersuchung eine geeignete Art der Behandlung vorschlagen. Dies kann die Vereisung, die operative Behandlung oder die Verätzung sein. Je nach Warzenart kann der Doktor hier vorgehen und die Warze entfernen.

Auch nach der ersten erfolgreichen Warzen-Behandlung: Ich bin wieder da!

Wenn Sie sich in Sicherheit wähnten und ein oder zwei Wochen Ruhe von der Warze hatten, kann es dennoch passieren, dass Sie eines Morgens aufwachen und bemerken, dass die Warze wieder da ist. Doch weshalb ist das so? Oft wird bei einem Eingriff oder einer Verätzung nicht die gesamte Warze entfernt, daher kann es sein, dass sie im Stillen wuchert und eines Tages wieder erscheint. Hier hilft nur die Wiederholung der gleichen oder das Ausprobieren einer neuen Behandlung. Bis die Warze wirklich ausgemerzt ist. Hier ist Ihre Geduld gefragt.

Hinterlasse einen Kommentar


*